Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit im Erzbistum Paderborn

Die Hinwendung zu den Menschen, der sorgsame Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen sind wesentliche Grundlagen des kirchlichen Handelns. Auf die Bewahrung der Schöpfung als Wahrnehmung der Schöpfungsverantwortung hat Papst Franziskus mit der Enzyklika „Laudato si̕“ nochmals hingewiesen. Nachhaltigkeit bedeutet für das Erzbistum Paderborn ethisches Handeln überall dort, wo die Kirche tätig ist. Es stellt eine Grundhaltung dar, die das Erzbistum bei der Erfüllung seiner seelsorgerischen, sozialen und gesellschaftspolitischen Aufgaben zur Wirkung bringen will.

Der vorliegende Finanzbericht gibt erstmals über das Nachhaltigkeitsengagement des Erzbistums Paderborn auf der Basis gängiger Berichtsstandards Auskunft und erläutert die Personalarbeit. Die Darstellung bezieht sich ausschließlich auf die Mitarbeitenden des Erzbischöflichen Generalvikariats und Offizialats. Die Finanzberichte der kommenden Jahre werden die Nachhaltigkeitsaspekte von Finanzpolitik, Umwelt- und Klimaschutz, Soziales und Prävention eingehend beleuchten.